Fauxdoris und E-Reader-Hüllen

Dienstag, 13. November 2018

Ich habe mich wieder einmal über meine Buchdeckelvorrat hergemacht!
Kling seltsam, ich weiß.
Aber ganz ehrlich: es macht total Spaß!
Es gibt so viele tolle Buchdeckel, da kann ich gar nicht aufhören, die zu Fauxdoris und künftig auch zu E-Reader-Hüllen zu verarbeiten.
Ok, ja , ich könnte gar nicht aufhören. Rein theoretisch. Praktisch muss ich aufhören - ich mach das nämlich am Esstisch, und der muss zu Mittag wieder frei sein, damit meine Familie essen kann ;-)
Aber den ganzen Vormittag lang kann ich mich austoben: Deckel zuschneiden, neue Rücken einkleben, die Rücken mit Buchbinderleinen beziehen usw. Hach!
Und so sind in der letzten Woche echt viele Fauxdoris entstanden.
Ein paar gibts schon auf Regionalis - dem österreichischen Online-Shop für Handgemachtes (pssst: wir Österreicherinnen sparen uns dort diese Woche noch die Versandkosten!):


Ein paar darf ich in meinem Sportclub auflegen, zusammen mit ein paar MiniWallets - Danke an dieser Stelle der Chefin!

Diese hier kommen in mein Fach im 's Fachl Klagenfurt (das schreit schon ganz laut nach Nachschub!):

Und dann habe ich ein paar, die ich erst halb fertig gemacht habe: Aus denen möchte ich gerne Hüllen für E-Reader machen, wie diese hier:

Das Problem an der Geschichte: der E-Reader muss natürlich genau hinein passen, damit er auch gut hält. Also kann ich die Hülle erst "auf Maß" fertig machen. Oder sie wird doch wieder ein Fauxdori - je nach Wunsch.
Im Moment habe ich die erst (noch nicht) im Regionalis-Shop. Sie sollen aber auch noch in meinen Etsy-Shop.
Außer, natürlich, sie werden mir vorher "weggeschnappt" - den Moby Dick wünscht sich schon eine Freundin für ihren E-Reader, was mich natürlich ganz besonders freut!

verlinkt bei: HOT - Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge, Create in Austria

CONVERSATION

LinkWithin

Instagram